nach Spanien, Portugal ab Flughafen Hamburg
     ab Flughafen:      +++   Berlin   +++   
Barcelona
Bilbao
Costa Blanca
Galizien
Madrid
Santiago de Compostela
Sevilla
Vallencia
Costa de la Luz
Costa Brava
Costa del Sol
Golf von Almeria
Costa Azahar
Ibiza
Mallorca
Menorca
Formentera
Lanzarote
Fuertevetura
Gran Canaria
La Palma
La Gomera
Teneriffa
Algarve
Madeira
Azoren
Lissabon
Lissabon Küste
Porto

 

Der Flughafen Berlin-Tegel „Otto Lilienthal“ (IATA-Code: TXL, ICAO-Code: EDDT, offiziell Berlin International Airport) ist einer von drei Verkehrsflughäfen, die sich im Großraum Berlin befinden. Die anderen beiden Flughäfen sind Berlin-Schönefeld und Berlin-Tempelhof. Der Flughafen Tegel liegt im Ortsteil Tegel des Berliner Bezirks Reinickendorf, die Flughafenanlagen Tegel-Süd, über die der gesamte zivile Luftverkehr abgewickelt wird, sind jedoch ausschließlich vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf aus zu erreichen.
Für viele Fluggesellschaften und Passagiere (vor allem aus dem Westteil der Stadt) ist Tegel der beliebteste der drei Flughäfen, so dass für neue Flugverbindungen oder die Stationierung neuer Flugzeuge kaum noch freie Slots vorhanden sind. Das erklärt auch, dass in den letzten Jahren jeweils mehr Passagiere abgefertigt wurden, als das Abfertigungsgebäude offiziell über Kapazitäten verfügt. Diese werden mit 9,5 Millionen Fluggästen pro Jahr angegeben. Betreiber des Flughafens ist die Berliner Flughafen-Gesellschaft mbH (BFG). Diese war Teil der Berlin Brandenburger Flughafen Holding GmbH (BBF), deren Gesellschafter die Bundesländer Berlin, Brandenburg sowie die Bundesrepublik Deutschland gewesen sind. Heute ist die BFG eine Tochter der Flughafen Berlin Schönefeld GmbH (FBS), da die BBF 2003 mit der FBS verschmolzen wurde. Mit der Fertigstellung des Ausbaus des Flughafen Schönefeld zum Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) ab 2011 soll auch Tegel geschlossen werden und der gesamte Berliner Flugverkehr in Schönefeld abgewickelt werden. Eine Klage der Fluggesellschaften Germania, Air Berlin, dba, Hapagfly und HLX gegen die geplante Schließung wurde am 24. November 2005 vom Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg abgewiesen.

Quelle Wikipedia